SüdAllee

Die «SüdAllee», eine angedachte durchgängige Verbindungssachse durch die Neubaugebiete von Kriens und Horw in «LuzernSüd», soll vertieft geplant werden. Erste Ideen für diesen «roten Faden» durch den neuen Lebensraum sind in einer Konzeptstudie zusammengefasst und werden jetzt unter Einbezug der interessierten Bevölkerung weiterentwickelt.

Mit der «SüdAllee» besteht die Idee, durch das gesamte Gebiet vom Eichwäldli an der Stadtgrenze zu Luzern bis nach Ennethorw eine durchgängige Verbindungsachse zu erstellen. Diese Allee besteht heute als Idee im Entwicklungs- und Verkehrskonzept und soll nun in den kommenden Monaten planerisch weiterentwickelt werden. Die Ideen sehen heute vor, dass sie durchgängig als Allee, ansonsten aber je nach Standorten sehr unterschiedlich gestaltet wird: Mal als Fuss- und Veloweg, mal kombiniert mit dem Autoverkehr, mal parallel zur Führung der Buslinie.

In den kommenden Monaten soll nun die Planung der «SüdAllee» vertieft an die Hand genommen werden. Sie soll bereits existierende Teilideen zu einem Ganzen verknüpfen und planerisch noch unbearbeitete Teilstücke einbinden. In diesem Schritt will der Gemeinderat Kriens die Bevölkerung einbinden.

 

1. Workshop

21. März 2018

Vorschaubericht zum ersten Workshop

Fotodokumentation

 

2. Workshop

Mittwoch, 12. September 2018
18–20.30 Uhr, Schappesaal Kriens, Obernauerstrasse 1a, Kriens

Anmeldung bis Montag, 20. August 2018 via nachstehendes Online-Formular:

Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus!