Agenda

Museum Bellpark: Bergrennen Kriens-Eigenthal

Die Ausstellung im Museum im Bellpark "Das Bergrennen Kriens-Eigenthal. Heulende Boliden im stillen Gelände" schaut zurück in die Geschichte des Autorennens und thematisiert Fragen der Mobilität in der Frühzeit und in den Boomjahren des automobilen Verkehrs. www.bellpark.ch

DAS BERGRENNEN KRIENS-EIGENTAL Heulende Boliden im stillen Gelände

Insgesamt siebenmal wurde das Bergrennen ins Eigenthal durchgeführt. Erstmals fand es am 28. Mai 1923 statt. Der Sieger des Teilnehmerfeldes von 22 Startenden hiess Eduard Koch, der damals in 8:45 Minuten von Obernau ins Eigenthal preschte. Weitere Durchführungen folgten in den Jahren 1928, 1929 und 1931 sowie 1964, 1966 und 1968. Einem bisher unbestätigten Gerücht zufolge soll in den 1960er-Jahren der Filmschauspieler Steve McQueen an einem der Rennen teilgenommen haben. Die aktuell laufende Recherche bei der Ausstellungsvorbereitung wird versuchen, dieses Rätsel zu lüften. Die Ausstellung schaut zurück in die Geschichte des Autorennens und thematisiert Fragen der Mobilität in der Frühzeit und in den Boomjahren des automobilen Verkehrs. www.bellpark.ch

Veranstaltungsort

Museum im Bellpark
Luzernerstrasse  21
6010  Kriens
Lageplan

Organisator

Museum im Bellpark