Abwasser (GEP)

Öffentliche Abwasseranlagen
Die Gemeinde ist zuständig für den Betrieb und Unterhalt der öffentlichen Kanalisationen und Spezialbauwerke. Dies beinhaltet die Reinigung, Zustandserfassung, Auswertung, Instandsetzung, Sanierung und Erneuerung von öffentlichen Abwasseranlagen. Im Weiteren werden in Zusammenarbeit mit externen Planern Neubauprojekte sowie Entscheidungsgrundlagen für den Gemeinderat / Einwohnerrat erarbeitet.

Private Abwasseranlagen
Grundsätzlich muss der betrieb und Unterhalt der privaten Abwasseranlagen durch den Eigentümer gewährleistet werden. Die Gemeinde steht für Information und Beratung zur Verfügung.

Neubauten und Aenderungen von privaten Abwasseranlagen sind bewilligungspflichtig und müssen durch die Gemeinde bewilligt, kontrolliert und abgenommen werden.

Gebühren
Für Neu- Um- und Anbauten sind Anschlussgebühren zu entrichten. Diese wird aufgrund der Fläche des anzuschliessenden Grundstückes und dessen Gewichtung im Sinne des Siedlungsentwässerungs- Reglementes erhoben. Die Anschlussgebühr beträgt Fr. 10.- pro Quadratmeter gewichteter Grundstückfläche.

Jährlich wird pro Grundstück die Betriebsgebühr gemäss § 46 und 47 des Siedlungsentwässerungs- Reglementes erhoben. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

Grundgebühr:          Fr. 0.09 pro Quadratmeter gewichteter Grundstückfläche

Mengengebühr:        Fr. 1.10 pro Kubikmeter bezogenem Frischwasser

Anschlussgebühr Abwasser Deklarationsformulare

Siedlungsentwässerungsreglement

Vollzugsverordnung zum Siedlungsentwässerungsreglement der Gemeinde Kriens


zurück