Hundekontrolle

Hundehaltung

Halterinnen und Halter von Hunden sind verpflichtet, ihren Hund bei der Gemeinde an- bzw. abzumelden. Wir haben dazu für Sie die nötigen Online-Formulare hier vorbereitet.

Hundesteuer

Gestützt auf das Gesetz über das Halten von Hunden vom 23. Oktober 1973 des Kantons Luzern  haben Halterinnen und Halter von Hunden in ihrer Wohngemeinde  jährlich eine Steuer zu entrichten. Die Hundesteuerrechnung wird im ersten Quartal des Jahres zugestellt. Zuständig ist in Kriens der Einwohnerservice. 

Es gelten folgende Steuersätze:

  • Die Steuer pro Kalenderjahr beträgt Fr. 120.00. Die Steuer ist jeweils für das laufende Kalenderjahr innerhalb der vorgegebenen Frist zu entrichten. Junghunde sind erst ab einem Alter von 6 Monaten steuerpflichtig.
  • Für Wachhunde, welche zum Schutz eines einsam gelegenen Gebäudes gehalten werden, beträgt die Hundesteuer Fr. 60.00 (bitte schriftliches Gesuch beim Einwohnerservice einreichen).
  • Für Hofhunde auf Landwirtschaftsbetrieben beträgt die Hundesteuer Fr. 40.00 (bitte schriftliches Gesuch beim Einwohnerservice einreichen).
  • In Härtefällen kann die Steuer ganz oder teilweise erlassen werden. Wir bitten Sie dafür ein entsprechendes Gesuch einzureichen.
  • Von der Hundesteuer befreit sind Halterinnen und Halter von Dienst-, Militär-, Schutz-, Sanitäts-, Katastrophen-, Lawinen-, Schweiss-, Blindenführhunden sowie Hunde die sich weniger als 3 Monate im Kanton Luzern aufhalten (bitte eine entsprechende Bestätigung beim Einwohnerservice vorlegen).

Mit den Steuereinnahmen finanziert die Gemeinde unter anderem ein gemeindeweites Netz von Hundekoteimern. Bei diesen Eimern stehen den Halterinnen und Haltern von Hunden auch die roten Spezialsäcke zur Verfügung, in denen Hundekot saubert entsorgt werden kann. 

Weitere Informationen über die Hundehaltung erhalten Sie unter:


zurück